KARDIO-CT

Hierbei werden die Herzkranzgefäße mit Hilfe einer Computertomographie dargestellt. Unter anderem kann hierbei die Kalklast der Gefäße bestimmt werden. Auch bei dieser Untersuchung wird Kontrastmittel verwendet. Das Einlegen eines Katheters, wie bei der Koronarangiographie, ist dabei nicht notwendig. Die "Reparatur" eines verengten Herzkranzgefäßes ist mit einem Kardio-CT nicht möglich. In diesem Fall wird eine Herzkatheteruntersuchung empfohlen.

Zentrum Innere Medizin Völklingen


Schwerpunkt Gastroenterologie

Telefon: 0 68 98 / 91 10 20

Fax: 0 68 98 / 91 10 225

 

Schwerpunkt Kardiologie

Telefon: 0 68 98 / 448 633

Fax: 0 68 98 / 91 10 225

 

Schwerpunkt Diabetologie

Telefon: 0 68 98 / 2 42 58

Fax: 0 68 98 / 91 10 225

 


Standorte


Stammpraxis Völklingen

Kreppstraße 3-5

66333 Völklingen

 

Standort St. Nikolaus-Hospital

Hospitalstraße 5

66798 Wallerfangen

 

Standort Klinik der Bundesknappschaft 

In der Humes 35

66346 Püttlingen

 


© 2021 Zentrum Innere Medizin Völklingen. Alle Rechte vorbehalten.