VORSORGEDARMSPIEGELUNG (PRÄVENTIVE KOLOSKOPIE)

Als Vorsorgedarmspiegelung bezeichnet man eine Darmspiegelung, welche nicht zur Abklärung von Beschwerden oder pathologischen Befunden durchgeführt wird sondern vom gesunden, beschwerdefreien Menschen gewünscht wird, um die Entwicklung von Darmkrebs sicher zu verhindern.

 

Im Gegensatz zu den meisten anderen Krebsarten (z.B. Brust-, Haut-, Prostata- oder Magenkrebs) ist das Ziel der Darmkrebsvorsorge nämlich nicht nur die Früherkennung, sondern primär die Prävention, also die völlige Unterbindung der Krebsentstehung.

 

 

Videoendoskop
Videoendoskop

 

Dies ist bei Darmkrebs möglich, weil sich der Krebs über viele Jahre aus gutartigen Vorstufen, den sogenannten Polypen oder Adenomen, langsam entwickelt.

 

Diese Krebsvorstufen werden bei einer Darmspiegelung zuverlässig erkannt und auf endoskopischem Weg sofort abgetragen - ohne Operation, ambulant, schmerzlos, sicher. Damit wird die Entwicklung von Darmkrebs bereits im Vorstadium der noch gutartigen Vorstufen wirksam unterbunden.  

Polyp vor der Abtragung; Schema
Polyp vor der Abtragung; Schema

Leider machen Polypen in aller Regel keine Beschwerden. Erst durch eine Vorsorge-Darmspiegelung werden sie erkannt. Daher sollte jeder ab dem 55. Lebensjahr eine präventive Koloskopie durchführen lassen - gerade auch dann, wenn keine Symptome bestehen. Eine Wiederholung einer unauffälligen Untersuchung ist in der Regel erst nach 10 Jahren wieder erforderlich. Eine frühere Nachuntersuchung ist hingegen notwendig, wenn  bei der Erstuntersuchung Darmpolypen erkannt (und abgetragen) wurden oder wenn bei Ihnen, zum Beisiel aufgrund einer Darmkrebserkrankung in der Familie, von einem erhöhten Darmkrebsrisiko auszugehen ist.  

 

Als Alternative zur konventionellen Koloskopie gewinnt die Videokapselendoskopie des Dickdarms zunehmend in der Darmkrebsvorsorge an Bedeutung. Patienten, welche die (geringen) Risiken einer Vorsorgedarmspiegelung scheuen, andererseits aber auf die Möglichkeiten der Darmkrebsprävention über die Identifizierung von Polypen nicht verzichten wollen, bietet die Video-Kapselendoskopie des Dickdarms eine innovative Alternative.

Zentrum Innere Medizin Völklingen


Schwerpunkt Gastroenterologie

Telefon: 0 68 98 / 91 10 20

Fax: 0 68 98 / 91 10 225

 

Schwerpunkt Kardiologie

Telefon: 0 68 98 / 448 633

Fax: 0 68 98 / 91 10 225

 

Schwerpunkt Diabetologie

Telefon: 0 68 98 / 2 42 58

Fax: 0 68 98 / 91 10 225

 


Standorte


Stammpraxis Völklingen

Kreppstraße 3-5

66333 Völklingen

 

Standort St. Nikolaus-Hospital

Hospitalstraße 5

66798 Wallerfangen

 

      Standort Klinik der Bundesknappschaft 

In der Humes 35

66346 Püttlingen

 


© 2019 Zentrum Innere Medizin Völklingen. Alle Rechte vorbehalten.